Beitrag Landwirtschaftsrecht

In einem Landpachtvertrag vereinbartes Kündigungsrecht

Ein in einem Landpachtvertrag vereinbartes Kündigungsrecht des Verpächters für den Fall, dass der Verpächter oder ein Mitglied seiner Familie beabsichtigt, die Pachtflächen selbst zu bewirtschaften, steht im Zweifel nur dem ursprünglichen Verpächter zu, nicht demjenigen, der bei Veräußerung der Pachtsache als neuer Eigentümer in das Pachtverhältnis eintritt.
(OLG Naumburg – 8.1.2004 2 U (Lw) 9/03)

Über den Autor

Hagen Döhl

Schreibe eine Antwort