Beitrag Gesellschaftsrecht

Haftung bei Verkauf von Geschäftsanteilen

Der Verkäufer eines Gesellschaftsanteils haftet unter dem Gesichtspunkt des Verschuldens bei Vertragsverhandlungen auch für das Fehlverhalten derjenigen für die Gesellschaft tätigen Personen, die durch Buchungsfehler überhöhte Gewinnausweisungen in der zum Gegenstand der Vertragsverhandlungen gemachten Gewinn- und Verlustrechnung verursacht haben.
(BGH, Urteil vom 4.6.2003 – VIII ZR 91/02 – BGB § 278)

Über den Autor

Hagen Döhl

Schreibe eine Antwort