Beitrag Arbeitsrecht

Änderungskündigung, auflösende Bedingung, Vertragsbedingung

Die Vereinbarung einer auflösenden Bedingung für einzelne Vertragsbedingungen bedarf, wenn der Inhalt dem Änderungsschutz nach § 2 KSchG unterliegt, einer sachlichen Begründung, andernfalls ist sie unwirksam.
KSchG § 2
(LAG Köln, Entscheidung vom 10.7.2003 – 5 Sa 392/03)

Über den Autor

Hagen Döhl

Schreibe eine Antwort