Beitrag Wohnungseigentum

Wohnungseigentümergemeinschaft: Prozessführungsbefugnis bei Eigentümerwechsel

Die Veräußerung des Wohnungseigentums während eines rechtshängigen Wohnungseigentumsverfahrens lässt die Verfahrensführungsbefugnis des Veräußerers unberührt. Einer formellen Beteiligung des Erwerbers durch das Gericht bedarf es nicht.

(BGH, Beschluss v. 23.8.2001 – V ZB 10/01)

Über den Autor

Hagen Döhl

Schreibe eine Antwort