Beitrag Wohnungseigentum

Sprechstelle einer Türsprechanlage als Sondereigentum

Wenn in der Teilungserklärung nichts anderes geregelt ist, sind die in den jeweiligen Sondereigentumseinheiten gelegenen Sprechstellen einer gemeinschaftlichen Türsprechanlage eines Hauses Sondereigentum der jeweiligen Wohnungseingentümer. Die Kosten der Reparatur einer solchen sprechstelle sind daher vom jeweiligen Wohnungseigentümer allein und nicht von der Eigentümergemeinschaft zu tragen.
(OLG Köln, Beschluss v. 26.8.2002 – 16 WX 126/02)

Über den Autor

Hagen Döhl

Schreibe eine Antwort