Beitrag Verkehrsrecht

Kfz-Leasing mit Restwertabrechnung

Der Bundesgerichtshof hat die Revision einer klagenden Leasingfirma gegen ein Urteil des Verbrauchersenates des Oberlandesgerichtes Dresden zurückgewiesen. Die Entscheidung des Oberlandesgerichtes, mit der die Klage gegen den Leasingnehmer auf Zahlung des kalkulierten, aber nach Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit bei Verwertung des Leasingfahrzeuges nicht erreichten Restwertes abgewiesen wurde, ist damit rechtskräftig

(BGH Az.: 8 U 339/00). mehr dazu…

Über den Autor

Hagen Döhl

Schreibe eine Antwort