Beitrag Verkehrsrecht

Anschein der schuldhaften Unfallverursachung

Gegen denjenigen, der beim Ausfahren aus einem Grundstück mit dem fließenden Verkehr kollidiert, spricht der Anschein der schuldhaften Unfallverursachung. Wenn ein (Mit-)Verschulden des Unfallgegners nicht nachgewiesen werden kann, tritt auch dessen Haftung aus Betriebsgefahr zurück.
(OLG Celle, Urteil vom 22.5.2003 – 14 U 239/02)

Über den Autor

Hagen Döhl

Schreibe eine Antwort