Beitrag Verkehrsrecht

Annahme eines qualifizierten Rotlichtverstoßes bei freier Sekundenschätzung durch Polizeibeamte

Die Annahme eines qualifizierten Rotlichtverstoßes (Rotphase länger als 1 Sekunde) allein auf Grund freier gefühlsmäßiger Sekundenschätzung eines Polizeibeamten ist rechtsfehlerhaft.
(OLG Köln, Beschluss vom 7.9.2004 – 8 Ss Owi 12/04)

Über den Autor

Hagen Döhl

Schreibe eine Antwort