Beitrag Sportrecht

Meniskusschäden bei Profifußballern als Berufskrankheit

Das LSG Darmstadt hat entschieden, dass Meniskusschäden bei Fußballerspielern der obersten vier Spielklassen infolge der mehrjährigen andauernden oder häufig wiederkehrenden, die Kniegelenke überdurchschnittlich belastenden Tätigkeit als Berufskrankheit anzuerkennen sind.
(Hessisches Landessozialgericht  13.11.2013   L 9 U 214/09)
 

Über den Autor

Hagen Döhl

Schreibe eine Antwort