Beitrag Familien- und Erbrecht

Aufhebungsvertrag als unterhaltsbezogenes Fehlverhalten

Der Abschluss eines Aufhebungsvertrages stellt auch dann eine Verletzung der gesteigerten Erwerbsobliegenheit eines gegenüber einem mdj. Kind Unterhaltspflichtigen dar, wenn dieser hiermit nur einer arbeitgeberseitigen Kündigung zuvorkommen will.
(OLG Dresden, Beschluss v. 11.12.2002 – 10 BF 726/02)

Über den Autor

Hagen Döhl

Schreibe eine Antwort