Datenschutz | Kontakt | Newsletter | Impressum |
 
Datenbanksuche:  






» Thema - Was jeden interessiert ...A A A

Prospekthaftung: Beurteilung der Fehlerhaftigkeit von Kapitalmarktinformationen


Wird ein Prospekt zur Aufklärung eines Anlegers für seine Beitrittsentscheidung verwendet, muss er nach Form und Inhalt geeignet sein, die nötigen Informationen wahrheitsgemäß und verständlich zu vermitteln. Er muss über alle Aspekte, die für seine Anlageentscheidung von wesentlicher Bedeutung sind oder sein können, insbesondere über die mit der angebotenen speziellen Beteiligungsform verbundenen Nachteile und Risiken zu treffen, verständlich und vollständig aufklären. Für die Beurteilung, ob ein Prospekt unrichtig oder unvollständig ist, ist nicht isoliert auf eine bestimmte Formulierung abzustellen. Maßgeblich ist vielmehr das Gesamtbild, dass er dem Anleger unter Berücksichtigung der von ihm zu fordernden sorgfältigen und eingehenden Lektüre vermittelt.



(BGH, Beschluss vom 09.01.2018 – ll ZP 14/16)



« zurück

erstellt am: 01.04.2019    |     Druckausgabe      
286 Hits


 
Rechtsanwälte Hoyerswerda
Döhl & Kollegen - Rechtsanwaltsgesellschaft mbH - Büro Hoyerswerda
Albert-Einstein-Straße 1
02977 Hoyerswerda
+49 (0)3571 42 48 0
+49 (0)351 30707366

Rechtsanwälte Dresden
Döhl & Kollegen - Rechtsanwaltsgesellschaft mbH - Büro Dresden
Altreick 15a
01237 Dresden
+49 (0351) - 30707360
+49 (0351) - 30707366