Datenschutz | Kontakt | Newsletter | Impressum |
 
Datenbanksuche:  






» Thema - Was jeden interessiert ...A A A

Bewährungsstrafe wegen Hundebisses und Anstiftung zur Falschaussage bezüglich der Anleinung des Hundes


Das AG München hat eine 32-Jährige, deren unangeleinter Hund ein Kind gebissen hatte, woraufhin sie ihre Begleitung anstiftete, hinsichtlich der Anleinung vor Gericht zu lügen, zu einer Bewährungsstrafe von sieben Monaten verurteilt.

(AG München - 813 Ds 274 Js 193453/18)



« zurück

erstellt am: 08.03.2019    |     Druckausgabe      
99 Hits


 
Rechtsanwälte Hoyerswerda
Döhl & Kollegen - Rechtsanwaltsgesellschaft mbH - Büro Hoyerswerda
Albert-Einstein-Straße 1
02977 Hoyerswerda
+49 (0)3571 42 48 0
+49 (0)351 30707366

Rechtsanwälte Dresden
Döhl & Kollegen - Rechtsanwaltsgesellschaft mbH - Büro Dresden
Altreick 15a
01237 Dresden
+49 (0351) - 30707360
+49 (0351) - 30707366