Datenschutz | Kontakt | Newsletter | Impressum |
 
Datenbanksuche:  






» Thema - ArbeitsrechtA A A

Zeitpunkt der Anhörung der Schwerbehindertenvertretung bei einer Kündigung


Die Kündigung eines schwerbehinderten Menschen, die der Arbeitgeber

ausspricht, ohne die Schwerbehindertenvertretung vor der Antragstellung

beim Integrationsamt zu unterrichten und anzuhören, ist unwirksam.  

(Sächsisches LAG, Urt. v. 8.6.2018 – 5 Sa 458/17)



« zurück

erstellt am: 11.10.2018    |     Druckausgabe      
90 Hits


 
Rechtsanwälte Hoyerswerda
Döhl & Kollegen - Rechtsanwaltsgesellschaft mbH - Büro Hoyerswerda
Albert-Einstein-Straße 1
02977 Hoyerswerda
+49 (0)3571 42 48 0
+49 (0)351 30707366

Rechtsanwälte Dresden
Döhl & Kollegen - Rechtsanwaltsgesellschaft mbH - Büro Dresden
Altreick 15a
01237 Dresden
+49 (0351) - 30707360
+49 (0351) - 30707366