Datenschutz | Kontakt | Newsletter | Impressum |
 
Datenbanksuche:  






» Thema - BaurechtA A A

Unvollständige oder unklare Baubeschreibung


Soweit die Baubeschreibung unvollständig und unklar ist, ist der Bauwerksvertrag nach § 650k Abs. 2 Satz 1 BGB unter Berücksichtigung sämtlicher Vertragsbeginn leitender Umstände - insbesondere des Komfort- und Qualitätsstandards nach der übrigen Leistungsbeschreibung - auszulegen (ergänzende Vertragsauslegung). Zweifel bei der Auslegung des Vertrags bezüglich der vom Unternehmer geschuldeten Leistung gehen zu dessen Lasten (§ 650k Abs. 2 Satz 2 BGB - Unklarheitsregelung).

(ZAP 2/2018, Fach 5 Seite 258 - Bauvertragsrecht)

 



« zurück

erstellt am: 26.01.2018    |     Druckausgabe      
495 Hits


 
Rechtsanwälte Hoyerswerda
Döhl & Kollegen - Rechtsanwaltsgesellschaft mbH - Büro Hoyerswerda
Albert-Einstein-Straße 1
02977 Hoyerswerda
+49 (0)3571 42 48 0
+49 (0)351 30707366

Rechtsanwälte Dresden
Döhl & Kollegen - Rechtsanwaltsgesellschaft mbH - Büro Dresden
Altreick 15a
01237 Dresden
+49 (0351) - 30707360
+49 (0351) - 30707366